Allgemeine Geschäftsbedingungen 2018-04-11T17:53:45+00:00

Allgemeine Geschäftsbestimmungen zum Kartenerwerb

§1 Geltung

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen uns, der KG Fidele Kölsche e.V. und Ihnen als Besteller von Eintrittskarten für unsere Veranstaltungen gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese gelten in der jeweils zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen Ihrerseits erkennen wir nicht an, soweit wir der Geltung nicht ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben.

§ 2 Vertragsschluss

Durch Ihre Bestellung machen Sie uns ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages. Dieses Angebot kann schriftlich, in Textform, mündlich oder fernmündlich erfolgen. Wir bestätigen den Eingang Ihrer Bestellung bei uns und führen in dieser Bestätigung die Einzelheiten Ihrer Bestellung auf. Soweit wir nicht noch eine Verfügbarkeitsprüfung vornehmen müssen, stellt diese Bestätigung die Annahme Ihres Angebots dar, so dass hiermit der Kaufvertrag zwischen uns zustande gekommen ist. Für den Fall, dass wir noch eine Verfügbarkeitsprüfung vornehmen müssen, weisen wir hierauf in unserer Bestätigung ausdrücklich hin. In diesem Fall kommt ein Kaufvertrag erst zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden oder eine Annahme ausdrücklich erklären. Sollten Sie auch binnen 14 Tagen nach Eingang Ihrer Bestellung noch keinerlei Annahmeerklärung durch uns erhalten haben, noch die Ware an Sie abgesandt sein, sind Sie an Ihr Angebot nicht mehr gebunden.

§ 3 Lieferungen von Eintrittskarten

Die Lieferung von Eintrittskarten an Sie erfolgt nach unserer Wahl gegen Vorkasse, Rechnung oder PayPal. Die Eintrittskarten werden in beiden Fällen rechtzeitig vor der Veranstaltung per Post an Sie übersandt, wobei Sie das Versandrisiko für die Karten tragen.
Die gelieferten Eintrittskarten sind unmittelbar nach Erhalt zu überprüfen, insbesondere im Hinblick darauf, dass diese ordnungsgemäß sind und mit Ihrer Bestellung übereinstimmen (richtige Veranstaltung, Datum, Sitzkategorie, Preis etc.). Eventuelle Abweichungen und/oder Mängel sind uns unverzüglich, spätestens innerhalb von 3 Werktagen nach Zugang, mitzuteilen. Teilen Sie uns solche Mängel/Abweichungen verspätet mit, sind wir berechtigt, solche Einwendungen zurückzuweisen. Bei Verlust von Eintrittskarten sind wir nicht zu einer Ersatzbeschaffung verpflichtet. Sollte die Veranstaltung durch uns abgesagt werden, erstatten wir Ihnen selbstverständlich die von Ihnen geleisteten Zahlungen.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Die von uns gelieferten Eintrittskarten verbleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Erfolgt die Zahlung nicht oder nicht ordnungsgemäß, können wir die Rückgabe der Ware jederzeit verlangen.
Soweit Sie Eintrittskarten von uns erwerben, steht der Abschluss des Veranstaltungsvertrages mit Ihnen unter der aufschiebenden Bedingung der Bezahlung der von Ihnen bestellten Eintrittskarten. Erfolgt eine Zahlung durch Sie daher nicht, sind wir berechtigt, Ihnen den Zutritt zu der gebuchten Veranstaltung zu verweigern.

§ 5 Sichtfeld und Gastronomie

Der Besteller wird darauf hingewiesen, dass wir keine Gewähr für ein freies Sichtfeld auf die Bühne übernehmen. Er wird zudem darauf hingewiesen, dass wir auf die Gastronomie – d.h. also auf das Angebot und die Qualität von Speisen und Getränken – der Häuser, in der unsere Veranstaltungen stattfinden, keinerlei Einfluss haben und deshalb hierfür keine Haftung übernehmen.

§ 6 Abbruch und Absage der Veranstaltung

Bei Abbruch der gebuchten Veranstaltung erfolgt keine Erstattung des Ticketentgelts. Bei Absage einer Veranstaltung wird das Eintrittsgeld gegen Vorlage der Originaleintrittskarte erstattet.

§ 7 Haftung

Soweit von Ihnen erlittene Schäden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unsererseits oder auf der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht beruhen oder ein Personenschaden vorliegt oder für den Fall, dass Sie Ansprüche gemäß §§ 1, 4 ProdHaftG geltend machen, haften wir unbeschränkt nach Maßgabe von nachfolgender Ziffer 2. Im Übrigen haften wir nicht für Schäden, die nicht an der Kaufsache selbst entstanden sind, nicht für einen etwaig entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden Ihrerseits. Dies gilt auch für die persönliche Haftung unserer Erfüllungsgehilfen, Vertreter und Arbeitnehmer.
Verletzen wir fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht ist unsere Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung nach Satz 1 gilt nicht, soweit Sie Verbraucher sind.

§ 8 Rückgabe/Widerruf

Beim Verkauf von Eintrittskarten für unsere Veranstaltungen liegt kein Fernabsatzgeschäft vor, so dass kein Widerrufs- und Rückgaberecht Ihrerseits besteht. Ihre Bestellung ist daher bindend und verpflichtet im Falle des Zustandekommens des Vertrages zur Zahlung.

§ 9 Aufrechnung/Zurückbehaltung

Sie haben ein Recht zur Aufrechnung nur dann, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns anerkannt wurden. Außerdem sind Sie zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur dann befugt, wenn Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 10 Speicherung des Vertragstextes/Speicherung und Ausdruck der AGB

Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Sie können die Bestelldaten sowie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach dem Abschicken ausdrucken und/oder speichern.

§ 11 Versandkosten

Für Bestellungen berechnen wir Versandkosten nach Aufwand, die abhängig vom Bestellwert bzw. dem Umfang der versandten Ware sind. Diese Versandkosten sind gültig für den Versand innerhalb Deutschlands und der Europäischen Union.
Versandkosten für die Lieferung in Länder außerhalb der Europäischen Union teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit.

§ 12 Recht am eigenen Bild

Der Eintrittskartenerwerber bzw. -inhaber nimmt Kenntnis davon, dass Bild- und Tonaufnahmen von Seiten der Veranstalter jederzeit gemacht werden können, und genehmigt dies durch den Kauf der Eintrittskarte ausdrücklich.
Er genehmigt ebenso, diese Bildaufnahmen über einen Sender oder das Internet bzw. andere moderne Kommunikationswege wahrnehmbar zu machen.

§ 13 Datenschutz

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert.

§ 14 Erfüllungsort

Für alle Vertragspflichten aus diesem Vertrag ist Erfüllungsort Köln.

§ 15 Gerichtsstand

Sie können uns an unserem Sitz verklagen, oder aber an einem anderen Ort, wenn ein besonderer Gerichtsstand gegeben ist. Für unsere Klagen gegen Sie ist Ihr Wohnsitz maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben oder Personen, die nach Abschluss ihres Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist unser Sitz maßgebend.

§ 16 Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Abkommens der Vereinten Nationen über den Internationalen Warenkauf vom 11.04.1980.

§ 17 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Soweit einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sind, hat dies nicht die Unwirksamkeit des Kaufvertrages oder der übrigen Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Folge. Eine unwirksame Regelung ist durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am ehesten entspricht.